privat
Bild:Lydia Wiebalk

Spenden, Kollekten, Schenkungen und Stiftungen sowie privates Engagement und ehrenamtliche Arbeit fördern kirchliches Leben - seit Jahrhunderten und heute.

Die lebendige Gemeinschaft in der Kirchengemeinde und der aktive Beistand der Haupt- und Ehrenamtlichen für die Menschen dieser Gemeinde erfordern Engagement, Zeit und finanzielle Mittel. Deswegen haben gelebter Glaube und Zuwendung mit dem aktiven Tun von Menschen zu tun aber eben auch mit Geld.

Alle Mittel aus Spenden, Kollekten und Stiftungen – ergänzend zu Kirchensteuer oder freiwilligem Kirchgeld – bewirken, dass Kirche umfassender, bunter, lebendiger und ja, auch der Zeit angemessener, dem Glauben und dem Leben dienen, für Menschen da sein und ihnen helfen kann.

Machen Sie mit! Werden Sie Teil der engagierten Aktiven in Ihrer Kirchengemeinde oder engagieren Sie sich für die Arbeit durch Ihre finanzielle Unterstützung.

Hilfe die ankommt - freiwillige Unterstützung kirchlicher Arbeit

„Es kommt ein Schiff“ steht auf der Postkarte. Ein Gruß für Sie oder um von Ihnen verschickt zu werden.

"Es kommt ein Schiff, geladen bis an sein höchsten Bord" – heißt es im Adventslied EG 8. Wir erwarten die Fracht hoffnungsvoll und wissen, der zu uns auf dem Weg ist, wird in einem Stall bei den Tieren unterkommen und die Sehnsucht im Gesang über den Feldern hören. Werden Sie Ihre Karte an jemanden schicken, der diese Hoffnung gerade braucht?

"Danke", dass Sie bereit sind Kirchensteuer zu zahlen. Dadurch wird regelmäßige kirchliche Arbeit hier bei uns überhaupt erst möglich. Danke für Ihre Spenden und Kollekten bei unseren Gottesdiensten. Oft kamen sie denen unter uns zugute, die aufgrund der Ereignisse der vergangenen Monate ihre Einkommensgrundlage weitgehend verloren haben oder die weltweit unter den Folgen der Pandemie besonders leiden.

„Es kommt ein Schiff“ – Das ist in diesem Jahr unser Motto, mit dem wir uns als Kirchenvorstand und Kirchenregion auf den Weg machen möchten, eine halbe Diakonenstelle für die Konfirmanden- und Jugendarbeit langfristig zu finanzieren. Das „freiwillige Kirchgeld“, um das wir Sie mit dem Mailingbrief bitten, ist eine wesentliche Grundlage für uns, um die jungen Menschen in unserer Gemeinde zu stärken und sie mit elementaren Werten des christlichen Glaubens vertraut zu machen. "Danke!"

Mehr Informationen finden Sie hier

Bild:Lydia Wiebalk
Bild:Lydia Wiebalk

Spendenmailing 2021

Mailing Kirchwalsede 2021

Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf unser Spendenkonto                      IBAN: DE40 2415 1235 0025 1585 85 bei der Sparkasse Rotenburg Osterholz (BIC: BRLADE21ROB)