privat

Partnergemeinde Quatitz

Noch zu DDR-Zeiten, 1986, kamen das erste Mal vier Damen und ein Kirchenvorsteher aus unserer Partnergemeinde Quatitz in Sachsen nach Kirchwalsede. Seit 1994 wird der Kontakt mit gegenseitigen Treffen gepflegt und intensiviert. Es gibt regelmäßig Gegenbesuche in Ost- und Westdeutschland. In einem Jahr fahren wir nach Sachsen und im darauffolgenden kommen die Sachsen zu uns.

Jede Gemeinde empfängt die jeweiligen Gäste herzlich und bietet ihnen ein schönes abwechslungsreiches Programm. Inzwischen sind teilweise langjährige Freundschaften entstanden und alle Mitreisenden haben die Landschaft, Kultur und Sehenswürdigkeiten in der Partnergemeinde kennen und schätzen gelernt.

Besuch aus Quatitz

Am ersten Wochenende im Oktober 2021 war die Besuchsgruppe aus Quatitz/Sachsen wieder einmal bei uns zu Gast. Ein kleines Kirchwalseder Empfangskomitee begrüßte die zwölf Reisenden am Freitag, den 1. Oktober im Hofkaffee von Gesa Peters, geb. Drewes in Lunsen bei Thedinghausen.

Bei selbstgebackenen leckeren Kuchen und Torten in reichhaltiger Auswahl und Kaffee genossen wir gemeinsam mit den Quatitzern den Aufenthalt. Zum Abschluss informierte uns Torben Peters noch über die Hofentwicklung vom Milchbetrieb mit 200 Kühen zum heutigen Stand mit Hofladen, Hofkaffee und Räumlichkeiten für Hochzeiten und festlichen Anlässen. Nach kurzer Fahrt erwartete uns schon die Gästeführung im Schloss Erbhof in Thedinghausen. Sehr ausführlich und beeindruckend wurde uns die wechselhafte Geschichte des Hauses geschildert. Der Bremer Erzbischof Johann Friedrich erbaute 1620 das Schloss als eine in Stein gehauene Liebeserklärung an seine Geliebte, Getrud von Hermeling-Heimbruch. Heute zählt der alte Herrensitz zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten im Landkreis Verden. In den Nebengebäuden nutzt der Heimatverein Räumlichkeiten zu Ausstellungszwecken. Auch dort wurde unsere Gruppe sehr nett empfangen und mit viel Herzblut durch die Ausstellung begleitet. Viele schwelgten in der „guten alten Zeit“.

Rechtzeitig begaben wir uns dann in Richtung Kirchwalsede, um an dem Einführungsgottesdienst von Pastor Hermann Detjen teilzunehmen. Für die Quatitzer endete ein langer Tag in den Gastfamilien.

Tagesfahrt nach Hamburg

Am Samstag stand eine Busfahrt nach Hamburg zur Speicherstadt auf dem Programm. Nach einer Hafenrundfahrt, mit vielen beeindruckenden Bildern aus einer ganz anderen Sichtweise auf den Hafen, wurden wir vom Gästeführer der Elbphilharmonie empfangen. Er schilderte den Weg vom Skandalbau zur Weltkulturstätte und gab Informationen von der Bauentwicklung bis zur Fertigstellung sowie über Preise für Wohnraum in utopischer Höhe. Über die „Tube“, die 82 m lange und gebogene Rolltreppe, ging es dann zur Aussichtsplattform der „Elphi“ und bei einem Rundgang konnte man den herrlichen Ausblick aus 37 m Höhe auf den Hamburger Hafen genießen.

Danach gab es beim gemeinsamen Mittagessen im „Heimathafen“ typische Hamburger Gerichte wie Backfisch oder Labskaus mit Spiegelei. Der Busfahrer hat uns dann noch Hamburgs schöne Binnen- und Außenalster, die Reeperbahn und berühmte Kneipen am Fischmarkt gezeigt. Als Highlight ging es zum Abschluss über die Köhlbrandbrücke Richtung Kirchwalsede. Etwas verspätet trafen wir mit den Gästen aus Quatitz im Gemeindehaus zum „Abend der Begegnung“ ein. Ein leckeres Essen wartete schon auf uns. Natürlich gab es auch viel zu erzählen.

Passend zum Tag der deutschen Einheit feierten wir am Sonntag gemeinsam mit der Partnergemeinde den Gottesdienst zum Erntedank. Das Wetter spielte mit, so dass der Posaunenchor die musikalische Begleitung unter freiem Himmel übernehmen konnte. Süderwalseder Frauen hatten den Platz an der Kirche festlich und dem Anlass entsprechend geschmückt. Wir sind dankbar für eine gute Ernte, aber auch dankbar für eine so gute und lange Partnerschaft, in der auch Freundschaften entstanden sind.

Zum Abschied gab es im Gemeindehaus noch ein gemeinsames Essen mit den Gastfamilien und Quatitzern. Mit dem Versprechen, dass die Kirchwalseder im nächsten Jahr den Gegenbesuch starten, verabschiedeten wir die Besuchsgruppe.

Teichlandschaft 2019
© Klaus Brünjes

Zu Gast bei Freunden

Vom 21.-23. Juni 2019 waren wir wieder bei unserer Partnergemeinde Quatitz zu einem Besuch eingeladen. 11 Vertreter der Kirchengemeinde Kirchwalsede machten sich auf den Weg in die sächsische Gemeinde. Was die Gruppe erlebte, waren viele Eindrücke, eine tolle Gemeinschaft und jede Menge Herzlichkeit. Schon die Vorfreude auf ein Wiedersehen war groß, als wir uns auf den Weg nach Sachsen machten. Im Haus der „tausend Teiche“ – einem Informationszentrum des Biosphärenreservates der Oberlausitzer Heide – und Teichlandschaft wurden wir in Empfang genommen. Hier wurde uns die alte Tradition der Teichwirtschaft nahegebracht und bei einer kleinen Wanderung konnten wir sogar eine Schwanenfamilie bewundern. Anschlie-ßend stellte Pfarrer Noack uns die Kirche in Guttau vor, die auch zu seinem Pfarrbezirk gehört. Am Samstag ging die Fahrt nach Bad Schandau zur St. Johannis-Kirche. Hier erfuhren wir bei einer Führung unter anderem, welch großen Schaden die Flut von 2013 anrichtete, die bis zum 1. Obergeschoss reichte. Sämtliche Kirchenmöbel waren zerstört. So schaffte man anstatt neuer Bänke, Stühle an, da diese auf die Empore in Sicherheit gebracht werden können. Am Nachmittag ging es dann per Schaufelraddampfer auf die Elbe nach Pirna. Es erwartete uns eine herrliche Fahrt bei Sonnenschein durch das Elbsandsteingebirge. Am Abend waren wir zum Johannisfest der Kirchengemeinde eingeladen, das Pfarrer Noack extra vorverlegt hatte. Erfüllt von vielen tollen Eindrücken, Gesprächen und Begegnungen machten wir uns dann am Sonntag, nach dem Gottesdienst, wieder auf den Weg in die Heimat. Ein bisschen Wehmut bringt jeder Abschied mit sich, aber wir freuen uns aufs nächste Jahr, wenn es dann für die Quatitzer heißt: „Kirchwalsede – immer eine Reise wert.“

Pfarrer Wilfried Noack

Pfarrer Wilfried Noack
© Klaus Brünjes

Kontakt

Ursula Hoppe
Pfarramtssekretärin Ursula Hoppe
Westerwalseder Straße 7
27386 Kirchwalsede
Tel.: 04269-1235

Kirche in Quatitz

Kirche Quatitz
© Ursula Hoppe